bild1 bild2 bild3 bild4 bild5 bild6
  Aktivitäten   Vorstand   Geschäftsstelle   Positionen   CARESTYLE   Termine
 
DVLAB e.V. Bundesgeschäftsstelle:
Bahnhofsallee 16
D-31134 Hildesheim
Telefon: 05121-2892872
Telefax: 05121-2892879
E-Mail: info@dvlab.de

 

Die Akteure > Bundesverband > Positionen


 Stellungnahme des DVLAB zu überarbeiteten Maßstäben und Grundsätzen (Entwurf)

12.10.2018  Der Qualitätsausschuss Pflege justiert die Instrumente der Qualitätssicherung und der Qualitätsberichterstattung einschließlich der Pflegenoten derzeit neu. Das PSG II sieht hierfür einen Zeitschiene vor. Für den vollstationären Bereich sollte ursprünglich bis Ende 2017 eine neue Qualitätsdarstellungsvereinbarung geschlossen werden.

Die überarbeiteten "Maßstäbe und Grundsätze für die Qualität, die Qualitätssicherung und -darstellung sowie für die Entwicklung eines einrichtungsinternen Qualitätsmanagements nach § 113 SGB XI in der vollstationären Pflege" liegen nun im Entwurf vor. Im Rahmen des Beteiligungsverfahrens hat der DVLAB dazu am 09.10.2018 Stellung genommen.

Hier die Stellungnahme


 Stellungnahme des DVLAB zum Entwurf des BMG und BMFSFJ einer „Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für die Pflegeberufe (PflAPrV)“

24.04.2018   Der DVLAB ist eingeladen worden, zum o.g. Entwurf einer Ausbildungs- und Prüfungsverordnung Stellung zu nehmen. Das hat der Verband am 19. ...


 Stellungnahme des DVLAB für die Anhörung zum geplanten Pflegeberufereformgesetz

27.05.2016   Der DVLAB ist eingeladen worden, zum geplanten Pflegeberufereformgesetz Ende Mai an einer Anhörung teilzunehmen sowie auch schriftlich seine Position zu einer ...


 Stellungnahme des DVLAB zum geplanten PSG III

26.05.2016   Am 26. April 2016 hat Bundesminister Hermann Gröhe (Foto) den Referentenentwurf für das PSG III vorgelegt. Mit dem Dritten Gesetz zur ...


 Stellungnahme des DVLAB
zum Referentenentwurf eines Pflegeberufsgesetzes

10.12.2015   Die Bundesregierung will die derzeitig spezialisierten Pflegeausbildungen in der Altenpflege, Krankenpflege und Kinderkrankenpflege in einem einzigen neuen Pflegeberuf aufgehen lassen. Die ...

Top Aktuell

 NRW: Votum für Pflegekammer

In Nordrhein-Westfalen wollen sich die Pflegekräfte in einer Pflegekammer organisieren. Am 09.01.2019 präsentierte Landesgesundheitsminister Karl-Josef Laumann (Foto) in Düsseldorf die Ergebnisse einer entsprechenden Befragung: 59 % der befragten 1.503 Pflegekräfte haben für die Gründung einer Kammer votiert. Sie soll laut Laumann nun zügig errichtet werden.

Hier mehr Informationen

 Pflegekammer:
Massiver Widerstand in Niedersachsen

Niedersachsens Pflegekräfte gehen auf die Barrikaden gegen "ihre" kürzlich errichtete Pflegekammer. Das belegt eine online-Petition. Darin werden vom niedersächsischen Sozialministerium die Auflösung der Kammer sowie das Ende der "Zwangsmitgliedschaft" gefordert. Die Petition war am 23.12.2018 vom Krankenpfleger Stefan Cornelius aus Berge bei Osnabrück gestartet worden. Innerhalb von nur zwei Wochen hatten bereits knapp 40.000 Unterstützende die Petition unterzeichnet. Sie läuft noch bis 22. März 2019.

Hintergrund: Kurz vor Weihnachten 2018 waren den rund 80.000 Mitgliedern der Pflegekammer Niedersachsen zum ersten Mal die Beitragsbescheide in Haus geflattert. Sie sollten alle den Höchstbetrag von 140 Euro pro Halbjahr zahlen. Das entspricht einem Brutto-Jahresgehalt von 70.000 Euro. Kaum eine Pflegekraft verdient jedoch so viel. Für eine geringere Gebühr musste dem Bescheid nun unter Nachweis des niedrigeren Einkommens widersprochen werden.

DVLAB-Chef Peter Dürrmann hatte bereits am 13.12.2018 in einer Mitgliederinfo auf dieses unsägliche Vorgehen der Kammer hingewiesen.

Hier mehr Informationen

Datenschutz © 2015 - DVLAB e.V. / fronzeck multimedia Impressum   Admin