bild1 bild2 bild3 bild4 bild5 bild6
  Ziele   Struktur   Grundsätze   E.D.E.   Nutzen für Mitglieder
 
DVLAB e.V. Bundesgeschäftsstelle:
Bahnhofsallee 16
D-31134 Hildesheim
Telefon: 05121-2892872
Telefax: 05121-2892879
E-Mail: info@dvlab.de

 

Der Verband > E.D.E.

Der lange gemeinsame Weg ist zu Ende

28 Jahre lang war der DVLAB Mitglied in der Europäischen Vereinigung der Leiter und Träger von Einrichtungen der Langzeitpflege (E.D.E.) gewesen, hatte ihn 1989 in Luxemburg sogar mit gegründet. Zum Jahresende 2017 ist der DVLAB nun aus dem europäischen Verband ausgetreten.

Nach sorgfältiger Abwägung aller Gründe hatte der DVLAB am 15.11.2016 seine Mitgliedschaft im E.D.E. gekündigt und diesen Schritt im entsprechenden Schreiben ausführlich begründet. Denn der E.D.E. strebte eine weitreichende Kooperation mit EASHA, dem europäischen Dachverband der Anbieter/Betreiber in Europa, an. Das konnte der DVLAB nicht mit seiner satzungsgemäßen Aufgabe - die trägerunabhängige Interessenvertretung - vereinbaren.

Im Kündigungschreiben hatte der DVLAB aber auch festgestellt, dass er ähnliche Ziele wie der E.D.E. vertrete, "soweit es gilt,

  • die fachlichen, ethischen und berufsständischen Interessen der Mitglieder zu vertreten,
  • die Weiterentwicklung der Alten- und Behindertenhilfe zu fördern,
  • die Förderung des Informationsaustausches über nationale Entwicklungen im Bereich der sozialen und gesundheitlichen Versorgung alter Menschen zu intensivieren,
  • die Einhaltung und Umsetzung der Europäischen Charta der Rechte und Pflichten älterer und hilfsbedürftiger Menschen auf nationaler Ebene zu prüfen und daran das konkrete Handeln der Akteure zu messen,
  • die Entwicklung von einheitlichen Richtlinien für die Berufsausbildung zum Leiter von Langzeitpflegeeinrichtungen und die Anhebung des Qualifikationsniveaus bei Leitern von Langzeitpflegeeinrichtungen voranzutreiben,
  • die Verbesserung der gesellschaftlichen Stellung des Berufsstandes der Leiter von Langzeitpflegeeinrichtungen in der öffentlichen Wahrnehmung voranzutreiben."

Die Kündigung des DVLAB wurde zum 31.12.2017 wirksam. Bis dahin hatte Georg Nicolay (Foto), Mitglied im Bundesvorstand, als Delegierter des Verbandes an den Sitzungen des E.D.E. teilgenommen. Mit dem Ende der Mitgliedschaft des DVLAB im E.D.E. ist zugleich ein langer gemeinsamer Weg beendet worden.
Datenschutz © 2015 - DVLAB e.V. / fronzeck multimedia Impressum   Admin