bild1 bild2 bild3 bild4 bild5
     Mitgliedschaft im DVLAB: Ihre beste Entscheidung!

 

 

Bündnissprecher:
Peter Dürrmann (DVLAB)
c/o
DVLAB e.V. Bundesgeschäftsstelle:
Bahnhofsallee 16
D-31134 Hildesheim
Telefon: 05121-2892872
Telefax: 05121-2892879
E-Mail: info@dvlab.de

 

Bündnis für Altenpflege > Aktivitäten


 Generalistik-Befürworter setzen Abgeordnete der CDU massiv unter Druck

06.12.2016  
Die Befürworter der Generalistik üben mittlerweile scharfzüngigen Druck auf diejenigen in der CDU-Bundestagsfraktion aus, die das geplante Pflegeberufereformgesetz aus guten Gründen ablehnen.

Der Deutsche Pflegerat vermeldet auf der Startseite seiner Homepage zum Beispiel in großen Lettern: "Der Reform der Pflegeausbildung von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) droht das endgültige Aus. Der Gesetzentwurf, der die Ausbildungen der Alten-, Kranken und Kinderkrankenpflege zu einer Ausbildung zusammenführen soll, stößt auf erbitterten Widerstand in der Union."

DPR-Präsident Andreas Westerfellhaus hat dazu der Stuttgarter Zeitung am 4. November auch gesagt, „dass man nicht mit den Strukturen des 19. Jahrhunderts die Probleme des 21. Jahrhunderts lösen" könne. Die Abgeordneten der CDU-Bundestagsfraktion, die das Pflegeberufereformgesetz aus guten Gründen nicht durchwinken wollen, nannte Westerfellhaus „einige Verhinderer“. Diese würden dann die Verantwortung dafür tragen, "dass in Zukunft eine qualifizierte Patientenversorgung in der Pflege in Frage gestellt" werde.

Das ist harter Tobak und verkennt zugleich die Fakten: Eine qualifizierte Versorgung von Kindern wie von alten Menschen kann nur durch den Erhalt der Kinderkrankenpflege und der Altenpflege gesichert werden. Unbeachtet dessen stieß der Präsident des Deutschen Caritasverbandes, Peter Neher, in der Stuttgarter Zeitung ins gleiche Horn wie Westerfellhaus: „Wer sich jetzt noch immer einer zukunftsweisenden Form der Ausbildung in der Pflege widersetzt, gefährdet die Zukunft der Pflege“, sagte er. Die Differenzierung zwischen Alten-, Kranken- und Kinderkrankenpflege in der Ausbildung nannte Neher „längst nicht mehr zeitgemäß“. Er sollte lieber mal die Kinderkrankenpflege fragen, wie zeitgemäß es ist, z.B. Früh- oder Neugeborene mittels hochspezialisiertem Wissen angemessen zu versorgen. Eigentlich ein Wunder, dass Eltern nicht auf die Barrikaden gehen gegen solche Gerüchte! Zumindest kämpft die Kinderkrankenpflege genau so um den Erhalt ihres Berufs wie die Altenpflege es in ihrer Branche tut. Die Behauptung, dass die spezialisierte Versorgung von kranken Kindern oder die Langzeitversorgung von alten pflegebedürftigen Menschen fachlich hinter dem Mond wäre, ist falsch, wird aber hartnäckig ins Feld geführt.

Erwin Rüddel, der pflegepolitische Sprecher der Union und selbst einer der dezidiertesten Kritiker der Ausbildungsreform, nannte die gesamte Situation gegenüber der Stuttgarter Zeitung „unübersichtlich“. Er schätzte die Lage so ein, dass die Befürworter der Generalistik „mit der Brechstange das Gesetz durchdrücken wollen“.

Diese Einschätzung teilt das Bündnis für Altenpflege. Umso wichtiger ist es, dass Leitungskräfte möglichst viele Bundestagsabgeordneten noch einmal darin bestärken, . Dafür hat das Bündnis eigens eine Aktionsseite eingerichtet, über die man mit einem Klick seine Position einfach und klar darlegen kann. Schauen Sie mal!

www.aktion-buendnis-fuer-altenpflege.de


 Tagesschau vermutet Altenpflege hinter CDU-Rebellen

01.12.2016   Am 30. November berichtete Jörg Seisselberg aus dem ARD-Hauptstadtstudio für tagesschau.de unter der Schlagzeile "Widerstand gegen Gröhe: Union bremst Pflegeberufereform", dass ...


 Droht der Stellenabbau in Pflegeheimen?

15.11.2016   Der Bundesverband der kommunalen Senioren- und Behinderteneinrichtungen (BKSB) ist Mitglied im Bündnis für Altenpflege. In einer Presseerklärung hat er jetzt auf ...


 Gute Nachrichten für das Bündnis

11.11.2016   Der Newsletter "Häusliche Pflege" (Vincentz) meldete am 10. November: "Generalistische Pflegeausbildung stößt auf immer mehr Widerstand" - und das in der ...


 Altenpflege und Kinderkrankenpflege Hand in Hand

10.11.2016   Am gestrigen Mittwoch hat das Bündnis für Altenpflege eine Pressemitteilung zum Thema "Altenpflege und Kinderkrankenpflege einig: Generalistik ist der Ruin" herausgegeben. ...


 Bündnispartner deckt weiteres Argument gegen Generalistik auf

15.10.2016   Der Bundesverband der kommunalen Senioren- und Behinderteneinrichtungen (BKSB) ist Mitglied im Bündnis für Altenpflege. Am 7. Oktober hat er mit einer ...


 DIP-Direktor befürchtet Scheitern der Pflegeberufereform

15.09.2016   Prof. Dr. Frank Weidner (Foto) ist Direktor des Deutschen Instituts für angewandte Pflegeforschung (DIP). Am 13. September hat er sich noch ...

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12>>|
Top Aktuell
Handeln Sie sofort!

Lassen Sie uns die
generalistische Pflegeausbildung
gemeinsam verhindern. Geben wir dem Deutschen Bundestag ein machtvolles Signal. Und zwar bevor die Abgeordneten über das Pflegeberufegesetz entscheiden. Die Zeit drängt.

An alle Verbände, Organisationen, Träger, Einrichtungen und ambulanten Dienste:
Lehnen Sie die geplante generalistische Pflegeausbildung mit einem Klick ab!

Gehen Sie dafür JETZT auf die Homepage:

bündnis-altenpflege

  © 2015 - DVLAB e. V. / fronzeck multimedia Impressum   Admin-Login